Deutschland: Frau an der Spitze der Aareal-Bank

fs / 26. Apr 2013 - Mit Marija Korsch wird erstmals eine Frau Aufsichtsratsvorsitzende einer börsennotierten Bank in Deutschland.

Seit knapp einem Jahr sitzt die gebürtigen Kroatin im Aufsichtsrat der Aareal-Bank. Die 64-Jährige hat Karriere im internationalen Bankgeschäft gemacht. Zuletzt war sie für das Firmenkundengeschäft des Bankhauses Metzler verantwortlich. Davor war sie bei Bankers Trust in Deutschland und den USA.

Marija Korsch gehört zu den wenigen Frauen, die in der Finanzindustrie Karriere gemacht haben. Besonders tief ist der Frauenanteil in der operativen Geschäftsführung. Gemäss einer aktuellen Erhebung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) haben Frauen nur 17 von 407 Vorstandsposten der hundert grössten deutschen Banken und Sparkassen inne. Das sind mickrige vier Prozent. Der Frauenanteil bei der Belegschaft ist mit über 50 Prozent vergleichsweise hoch. Umso erdrückender sei die männliche Dominanz in der operativen Führung der Finanzindustrie, sagt DIW-Forscherin Elke Holst. Einige Beispiele von Frauen, die es in die Führungsetagen der Finanzindustrie geschafft haben:

  • Ingrid Matthäus-Maier war in Deutschland die erste Frau an der Spitze einer Grossbank. Die SPD-Politikerin war von 2006 bis 2008 Vorstandschefin der staatlichen KfW-Bankengruppe.

  • Manuela Better ist seit drei Jahren Vorstandsvorsitzende der Hypo Real Estate, die der Staat zuvor mit Steuergeldern vor dem Konkurs retten musste.

  • Sabine Lautenschläger ist die erste Frau im Direktorium der Deutschen Bundesbank. Dort ist sie zuständig für Banken und Finanzaufsicht.

  • Elke König ist seit Anfang 2012 Präsidentin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Zuvor hat sie bei Finanzdienstleistern und Banken gearbeitet. Laut der «Süddeutschen Zeitung» will die Bundesregierung sie nun als deutsche Spitzenvertreterin für die geplante europäische Bankenaufsicht bei der Europäischen Zentralbank vorschlagen.

  • Eva Wunsch-Weber ist seit einem Jahr Chefin der Genossenschaftsbank «Frankfurter Volksbank». Sie sagt: «Ich bin nie auf Widerstände gestossen, weil ich eine Frau bin.»

  • In Island hat die Regierung nach dem Zusammenbruch des Bankensektors 2008 Elin Sigfusdottir und Birna Einarsdottir an die Spitze der verstaatlichten Grossbanken New Landsbanki und New Glitnir berufen.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Spenden machen dies möglich.

Mit Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.