Töchter erwerbstätiger Mütter sind beruflich erfolgreicher als Töchter von Vollzeit-Müttern. © Landkreis Wesermasch und Stadt Delmenhorst/Foto Meike Lücke

Töchter erwerbstätiger Mütter sind beruflich erfolgreicher als Töchter von Vollzeit-Müttern.

Töchter berufstätiger Mütter machen eher Karriere

fs / 07. Jul 2015 - Erwerbstätige Mütter haben beruflich erfolgreichere Töchter und fürsorglichere Söhne. Dies geht aus einer Studie der Harvard Business School hervor.

Danach haben Töchter berufstätiger Mütter ein höheres Ausbildungsniveau, finden schneller einen Job und steigen eher in eine Führungsfunktion auf als die Töchter von Vollzeit-Müttern. 33 Prozent der Töchter von erwerbstätigen Müttern haben eine Führungsfunktion. Bei den Töchtern von Vollzeit-Müttern sind es nur 25 Prozent. Kathleen McGinn, Hauptautorin der Studie, sagte dem US-Business-Portal «Quartz»: «Wir haben erwartet, dass die Berufstätigkeit der Mütter sich auf die Erwerbstätigkeit der Töchter auswirkt, aber nicht, dass sie auch deren Karrierechancen beeinflusst.»

Erwerbstätige Mütter beeinflussen auch Söhne

Auch auf die Söhne hat eine Erwerbstätigkeit der Mütter Auswirkungen, allerdings nicht im Job. Sie übernehmen eher Haus- und Betreuungsarbeiten als die Söhne von Vollzeit-Müttern. Laut der Studie haben Söhne und Töchter von erwerbstätigen Müttern grundsätzlich eher gleichberechtigte Rollenbilder. Kathleen McGinn: «Mütter beeinflussen die Ansicht ihrer Kinder darüber, was sich für Mädchen und Jungen gehört.» Erwerbstätigte Mütter müssten kein schlechtes Gewissen haben. Sie zeigten ihren Kindern, dass es im Leben verschiedene Optionen gebe.

Umfrage-Daten aus 24 Ländern

Basis der Studie sind repräsentative Umfragen im Rahmen des internationalen Kooperationsprogrammes «International Social Survey Programme» (ISSP) aus den Jahren 2002 und 2012. Das Forschungsteam analysierte Daten von über 34'000 Personen aus 24 Ländern, unter anderem aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Weiterführende Informationen

Working Paper «Mums the Word! Cross-national Effects of Maternal Employment on Gender Inequalities at Work and at Home» (englisch)

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Neben den Abonnements-Einnahmen machen dies Spenden möglich.

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)
DE35 7001 0080 0058 5958 07 (Euro)
BIC: PBNKDEFF

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.