Männliche Kindergärtner sind weltweit eine Seltenheit. © HH

Männliche Kindergärtner sind weltweit eine Seltenheit.

Finanzieller Anreiz für Kindergärtner

fs / 04. Apr 2017 - Eine Prämie soll Männer motivieren, die Ausbildung zum Kindergärtner zu machen. Das Pilotprojekt startet im Herbst.

In Island sind nur zwei Prozent der Kindergärtner Männer. Mit dem Pilotprojekt «Karlar í yngri barna kennslu» (Männer unterrichten jüngere Kinder) testet die Regierung nun einen finanziellen Anreiz, berichtet «icelandmonitor», das englischsprachige Portal der Tageszeitung «Morgunbladid».

Staatlicher Gleichstellungsfonds

Ausgewählte Männer, die im kommenden Herbst die Ausbildung zum Kindergärtner beginnen und mit dem Master abschliessen, erhalten eine einmalige Zahlung von umgerechnet 8660 Euro (9100 Franken). Bezahlt wird die Prämie aus dem staatlichen Gleichstellungsfonds. Ziel ist es, Männer auf die Ausbildung aufmerksam zu machen und auf diesem Weg den Männeranteil in den Kindergärten zu erhöhen. Andere Massnahmen, um dieses Ziel zu erreichen, seien bisher erfolglos gewesen, schreibt «icelandmonitor».

«Ressourcen nutzen»

Der finanzielle Anreiz für Kindergärtner ist Teil eines Massnahmepaketes, mit dem die isländische Regierung den Männeranteil im Gesundheits- und Bildungswesen und den Frauenanteil in den Naturwissenschaften, der Technologie, im Ingenieurwesen und in der Mathematik erhöhen will. Gleichstellungsminister Thorsteinn Viglundsson sagte gegenüber dem britischen Portal «iNews», es sei für eine Gesellschaft lebenswichtig, die Gleichstellung durchzusetzen. Sonst nutze die Gesellschaft ihre Ressourcen nicht vernünftig.

Lohngleichheit durchsetzen

Der Inselstaat übernimmt auch bei der Lohngleichheit eine Pionierrolle. Weltweit als erster Staat will Island alle privaten und staatlichen Unternehmen mit mehr als 25 Beschäftigten gesetzlich verpflichten zu beweisen, dass sie gleiche Löhne für gleiche und gleichwertige Arbeit zahlen. Damit soll die Lohnkluft zwischen Frauen und Männern rasch verschwinden.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Neben den Abonnements-Einnahmen machen dies Spenden möglich.

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)
DE35 7001 0080 0058 5958 07 (Euro)
BIC: PBNKDEFF

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.