Die Beine von Beth Stelling sind nach der Vergewaltigung von blauen Flecken übersät. © BS

Die Beine von Beth Stelling sind nach der Vergewaltigung von blauen Flecken übersät.

Mutiger US-Star zeigt Folgen häuslicher Gewalt

fs / 25. Jan 2016 - Eine US-Komikerin hat Fotos ihrer Beine veröffentlicht, die von blauen Flecken übersät sind. Ihr Freund habe sie vergewaltigt, schrieb sie dazu.

Beth Stelling hat die Bilder auf Instagram gepostet. Vom Freund hat die 29-Jährige sich im Sommer getrennt. Die Fotos habe sie erst Monate später veröffentlicht, weil sie sich geschämt habe: «Ich hatte Angst, was die Leute über mich denken könnten, Angst, dass mich diese Sache schwach oder unprofessionell wirken lässt.»

Schwere Misshandlungen

Ihr Ex-Freund habe sie vergewaltigt, körperlich und emotional missbraucht, schrieb Beth Stelling unter die Fotos. Sie habe sich erst zwei Monate später getrennt: «Ich trennte mich, obwohl ich ihn geliebt habe. Ich tat es, weil er mir DAS angetan hat.» Ihr Ex-Freund habe sie gedrängt, die Gewalttaten geheim zu halten. Wenn sie damit an die Öffentlichkeit gehe, wüssten alle, über wen sie spreche. Sie habe zunächst geschwiegen, «um weiterzumachen und zu vergessen, weil ich es nicht verstehen konnte». Zudem habe sie Fragen der Medien und Anschuldigungen der Freunde und Familie ihres Ex-Freundes aus dem Weg gehen wollen.

Schweigen gebrochen

Mit dem Gang an die Öffentlichkeit seien die Übergriffe Teil ihrer Geschichte geworden, schrieb Beth Stelling. Sie wolle sich nicht rächen, könne die Übergriffe aber auch nicht mehr verschweigen. Das sei ungesund. Ihr Programm als Komikerin sei direkt aus dem Leben gegriffen. Sie habe deshalb begonnen, über diesen dunklen Teil ihrer Geschichte Witze machen. Zuschauerinnen und Zuschauer seien nach den Auftritten zu ihr gekommen und hätten ihr für ihren Mut gratuliert.

«Es ist nicht nur meine Geschichte»

Mit dem Gang an die Öffentlichkeit will Beth Stelling anderen Menschen Mut machen. «Es ist nicht nur meine Geschichte, also lasst euch das bitte nicht antun.» Auf Instagram hat der Post von Beth Stelling schon Tausende Likes erhalten. Unter den Fotos berichten Frauen von ähnlichen Erfahrungen. Andere stärken Stelling den Rücken.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Neben den Abonnements-Einnahmen machen dies Spenden möglich.

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)
DE35 7001 0080 0058 5958 07 (Euro)
BIC: PBNKDEFF

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.