Spitzenköchin Sarah Wiener engagiert sich seit Jahren gegen gewalttätige Übergriffe auf Frauen. © bff

Spitzenköchin Sarah Wiener engagiert sich seit Jahren gegen gewalttätige Übergriffe auf Frauen.

Spitzenköchinnen unterstützen Frauenhäuser

fs / 02. Jun 2016 - Prominente Köchinnen und Köche haben Rezepte von Frauenhausbewohnerinnen verfeinert. Entstanden ist ein spezielles Kochbuch.

Frauenhausbewohnerinnen in Österreich haben ihre Rezepte zwanzig Spitzenköchinnen und -köchen wie Jaqueline Pfeiffer, Lisl Wagner-Bacher und Tom Frötsch zur Verfügung gestellt. Diese haben die Gerichte nachgekocht und weiter entwickelt. Die prominente Spitzen- und Fernsehköchin Sarah Wiener unterstützte das Projekt.

Rezepte aus aller Welt

Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF), schreibt im Vorwort des Kochbuches, die Rezepte würden die Internationalität der Frauenhausbewohnerinnen widerspiegeln. Kochen ermögliche den Austausch zwischen den Kulturen. Und Kochen sei eine Ressource, die Frauen auch in schwierigen Zeiten zur Verfügung stehe. «Kochen ist oft eine Tätigkeit, die nicht erst erlernt werden muss, sondern eine, die gewohnt ist und daher Sicherheit gibt.» Die Frauen könnten dabei auch Neues ausprobieren und Erfolgserlebnisse erzielen, wenn ein Rezept gelingt. «Das wirkt sich positiv auf das Selbstwertgefühl aus, das bei von Gewalt betroffenen Frauen erst langsam wieder aufgebaut werden muss.» So international wie die Köchinnen sind die Rezepte: Bulgursalat, Kochbananen mit Huhn, Bosnischer Eintopf oder Apfelstrudel.

Frauenhäuser unterstützen

Jede dritte Frau in der EU hat mindestens einmal im Leben körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt. Frauenhäuser bieten Betroffenen Schutz und ein Umfeld, in dem sie zur Ruhe kommen können. Das Frauenhaus sei ein Ort, an dem von Gewalt betroffene Frauen sich wieder auf sich selbst und ihre Ressourcen besinnen und Kraft finden können, schreibt Rösslhumer. «Gemeinsame Aktivitäten wie Kochen können dabei helfen.» Wer das Kochbuch kauft, unterstützt damit die Arbeit der autonomen Frauenhäuser in Österreich.

---

«So schmeckt die Welt. Besondere Frauen - Besondere Rezepte», Echomedie-Buchverlag 2016, ISBN 978-3-903113-00-8, EUR 24.90 / CHF 32.40.

---

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Weiterführende Informationen

Kochbuch bestellen
Kochbuch bestellen in der Schweiz

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Neben den Abonnements-Einnahmen machen dies Spenden möglich.

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)
DE35 7001 0080 0058 5958 07 (Euro)
BIC: PBNKDEFF

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.