Kate Winslet (rechts) macht ihr Photoshop-Verbot in einem Promi-TV-Sender öffentlich. © E! Entertainment

Kate Winslet (rechts) macht ihr Photoshop-Verbot in einem Promi-TV-Sender öffentlich.

Schauspielerin verbietet Foto-Retuschen

fs / 04. Nov 2015 - Werbefotos von Kate Winslet dürfen nicht mehr mit Photoshop bearbeitet werden. Dies hat sie einer Kosmetikmarke vertraglich untersagt.

Die 40-Jährige begründet ihren Schritt damit, dass sie eine Verantwortung gegenüber jüngeren Frauen habe. Sie hat schon mehrfach kritisiert, dass Fotos von ihr nachträglich verändert worden sind.

Vorbild für junge Frauen

Kate Winslet ist seit einigen Jahren das Gesicht der Marke Lancôme des Kosmetikkonzerns L'Oréal. Nun hat sie im Vertrag mit L'Oréal vertraglich festgelegt, dass ihre Fotos nicht mehr nachträglich bearbeitet werden dürfen. Gegenüber dem Promi-TV-Sender «E! Entertainment» sagte die Schauspielerin, dass erfolgreiche Frauen Vorbilder für junge Frauen seien. «Ich möchte ihnen gegenüber immer ehrlich sein. Junge Frauen brauchen starke Vorbilder. Nur so können auch junge Frauen starke Frauen werden und das ist für mich sehr wichtig.»

Durchbruch mit «Titanic»

Weltweit berühmt wurde Kate Winslet 1997 mit ihrer Rolle als Rose DeWitt Bukater im Film «Titanic», der 1997 Première hatte. 2009 erhielt sie für ihre Rolle als frühere KZ-Aufseherin im Film «Der Vorleser» den Oscar als beste Hauptdarstellerin.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Neben den Abonnements-Einnahmen machen dies Spenden möglich.

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)
DE35 7001 0080 0058 5958 07 (Euro)
BIC: PBNKDEFF

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.