Für Jennifer Lawrence ist die Veröffentlichung geklauter Nacktbilder «sexueller Missbrauch». © cc

Für Jennifer Lawrence ist die Veröffentlichung geklauter Nacktbilder «sexueller Missbrauch».

Google verbietet Nacktfotos doch nicht

bbm / 06. Mär 2015 - Auf der Blog-Plattform von Google dürfen Blogger weiterhin Nacktfotos veröffentlichen. Das geplante Verbot hat Google wieder zurückgezogen.

Google hatte angekündigt, ab dem 23. März 2015 Inhalte auf Blogger.com zu verbieten, die «sexuell eindeutig sind oder sexuell explizite Nacktheit darstellen». Ältere Beiträge, die gegen die neuen Richtlinien verstossen, sollten nur noch für den Blog-Betreiber und für diejenigen Personen sichtbar sein, mit denen er den Blog teilt. Nacktheit sollte nur noch erlaubt sein, wenn sie «der Öffentlichkeit einen wesentlichen Nutzen bietet», also in künstlerischem, erzieherischem, dokumentarischem oder wissenschaftlichem Zusammenhang.

Geklaute Nacktbilder sind «sexueller Missbrauch»

Anlass für das geplante Verbot war der Klau und die Veröffentlichung privater Nacktbilder von Prominenten, was letzten Herbst weltweit für Empörung gesorgt hatte. Betroffen waren fast nur Frauen. Die Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence sprach damals von «sexuellem Missbrauch»: «Es ist mein Körper, und ich sollte selbst über diese Bilder entscheiden dürfen.»

Erfolgreicher Protest der Blogger

Das angekündigte Verbot von Nacktbildern hat heftige Proteste der Blogger ausgelöst. Google hat rasch einen Rückzieher gemacht und gegenüber den Bloggern zugesichert, auf das Verbot zu verzichten. Google will stattdessen das schon bisher geltende Verbot kommerzieller Pornografie durchsetzen, heisst es in einem Foreneintrag der Google-Managerin Jessica Pelegio. Das Technikportal «Chip» vermutet, dass Google einen Abgang von Bloggern zum Konkurrenten Tumblr verhindern wollte, auf dem Nacktbilder weiterhin erlaubt sind.

Keine Nacktbilder ohne Einverständnis

Die Plattform Reddit will ab dem 10. März nur noch Nacktbilder erlauben, wenn die abgebildete Person mit der Veröffentlichung einverstanden ist. Die neuen Nutzungsbedingungen richten sich laut Reddit an Personen, welche die Kontrolle über private Fotos verloren haben. Sie können geklaute Nacktbilder melden und verlangen, diese zu löschen. Auf der Plattform waren letzten Herbst viele der geklauten Nacktbilder prominenter Frauen veröffentlicht worden.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Neben den Abonnements-Einnahmen machen dies Spenden möglich.

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)
DE35 7001 0080 0058 5958 07 (Euro)
BIC: PBNKDEFF

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.