«Teen-Vogue» mit und ohne die Models Bind Walton und Gigi Hadid. © NT

«Teen-Vogue» mit und ohne die Models Bind Walton und Gigi Hadid.

Unkonventionelle Kampagne für mehr Gleichberechtigung

fs / 16. Mär 2015 - In den USA hat eine Kampagne für Aufsehen gesorgt. Sie zeigte Magazine und Plakate ohne Frauen.

Auf dem Cover der aktuellen US-Ausgaben der «Vogue» sind keine Models zu sehen. Auch Dove, H&M, Unilever und weitere Grosskonzerne haben am Weltfrauentag Frauen aus ihren Werbekampagnen gelöscht. Statt den Frauen war auf Plakaten und Magazinen der Schriftzug Not-there.org zu lesen. Das Wortspiel meint einerseits, dass die Frauen nicht da sind und anderseits, dass die Gleichstellung noch nicht erreicht ist.

Profilbilder gelöscht

Hinter der Kampagne steht die Clinton Foundation. Sie hat zum Weltfrauentag dazu aufgerufen, Frauen von Plakaten und Titelseiten zu entfernen. Prominente Einzelpersonen wie Künstlerinnen und Politikerinnen sollten ihre Profilbilder in den sozialen Medien löschen. Viele folgten dem Aufruf.

Kampagne soll aufrütteln

Laut Stiftungsgründerin Hillary Rodham Clinton soll die «Not-there»-Kampagne aufrütteln und zum Nachdenken anregen. Die Teilnehmenden an der Weltfrauenkonferenz vor 20 Jahren in Peking hätten eine Erklärung für mehr Gleichberechtigung verabschiedet. Diese sei trotzdem immer noch nicht verwirklich ist.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Weiterführende Informationen

Kampagne «Not-there»

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Neben den Abonnements-Einnahmen machen dies Spenden möglich.

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)
DE35 7001 0080 0058 5958 07 (Euro)
BIC: PBNKDEFF

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.