Dokumente der Frauenbewegung werden dank des digitalen Archivs leichter auffindbar. © AddF

Dokumente der Frauenbewegung werden dank des digitalen Archivs leichter auffindbar.

«Frauen machen Geschichte»

fs / 12. Sep 2018 - Im deutschsprachigen Raum bündelt ein einmaliges Internetportal Dokumente zur Geschichte der Frauenbewegung.

Das «Deutsche Digitale Frauenarchiv DDF» umfasst die Bestände bestehender Frauenarchive und Dokumentationsstellen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum. Zudem dokumentiert das DDF, welche politische Bedeutung die Frauenbewegung und ihr Akteurinnen bis heute haben.

Frauenbewegung sichtbar machen

Entwickelt hat das digitale Archiv der «Dachverband deutschsprachiger Lesben-/Frauenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen (ida)», der 1994 gegründet wurde. Ihm gehören zurzeit 41 Einrichtungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Italien an. Laut dem Verband machen Bücher und Zeitschriften, Protokolle und Dokumente wie Briefe, Fotos und Tonaufnahmen die vielfältigen Perspektiven der Frauenbewegung sichtbar. «Diese wichtigen Fundstücke erzählen von einer der grössten sozialen Bewegungen der letzten 200 Jahre – und bleiben dennoch häufig unsichtbar.»

Inspiration

Für den Aufbau der Plattform zur Frauengeschichte hatte Deutschland fast 7 Millionen Euro (8 Millionen Franken) zur Verfügung gestellt. Frauenministerin Franziska Giffey (SPD): «Im Digitalen Deutschen Frauenarchiv können wir sehen, nachvollziehen, uns inspirieren lassen, was die Frauen in den vergangenen Jahrzehnten für uns alle erkämpft haben.»

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Weiterführende Informationen

Digitales Deutsches Frauenarchiv

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Neben den Abonnements-Einnahmen machen dies Spenden möglich.

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)
DE35 7001 0080 0058 5958 07 (Euro)
BIC: PBNKDEFF

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.