Emmanuelle Seyboldt © EpudF

Emmanuelle Seyboldt

Erste Präsidentin für Kirche von Frankreich

fs / 02. Jun 2017 - Historische Wahl: In der reformierten Kirche von Frankreich steht erstmals eine Frau an der Spitze.

Die Synode (Parlament) der «Église protestante unie de France» (Vereinigte Protestantische Kirche Frankreichs) hat Emmanuelle Seyboldt zur Ratspräsidentin und damit an die Spitze gewählt. Seyboldt ist seit 23 Jahren Pfarrerin, zuletzt im ostfranzösischen Besançon. Sie habe nicht für dieses Amt kandidiert und ihre Wahl habe sie sehr überrascht, sagte Seyboldt der Nachrichtenagentur AFP.

Ein Drittel Pfarrerinnen

In Frankreich sind die Reformierten eine Minderheit. Rund 1,5 Millionen und damit drei Prozent der Bevölkerung bekennen sich zu dieser Glaubensrichtung. Etwa 250'000 sind in den Gemeinden aktiv. Frauen können seit 1965 offiziell Pfarrerinnen werden. Laut Seyboldt übten einige dieses Amt aber schon während des Krieges aus. Heute sind rund ein Drittel der Geistlichen Frauen.

2012 haben sich die evangelisch-lutherische Kirche und die reformierte Kirche zur «Église protestante unie de France» zusammengeschlossen. Innerhalb dieser Kirche ist die Spannweite zwischen Konservativen und Liberalen gross. «Die Kirche braucht alle Stimmen», sagte Seybold der AFP. Sie werde zwischen den Strömungen vermitteln.

Pfarrerinnen an der Spitze

In Deutschland stand 2009 mit der Lutheranerin Margot Kässmann erstmals eine Frau an der Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Ratsvorsitzende trat allerdings nach nur kurzer Amtszeit 2010 zurück.

In Schweden ist Antje Jackelén seit drei Jahren Erzbischöfin von Uppsala und damit die höchste Repräsentantin der evangelisch-lutherischen Kirche von Schweden

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Spenden machen dies möglich.

Mit Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto
CH72 0900 0000 8001 5320 8 (CHF)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung zu äussern. Wir möchten Missbräuche anonymer User möglichst vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern.